12.07.15: Internetnutzung für Asylbewerber ab jetzt möglich

Die Asylbewerber in Waakirchen haben ab jetzt die Möglichkeit, diverse Online Angebote über Internet kostenfrei zu nutzen: E-Learning, inländische und ausländische Presse, EGovernment, Job- und Wohnungssuchportale.

Was haben wir geschafft ?
Am Sonntag, den 12.07.2015 hat die Helfergruppe „Technik“ vom Arbeitskreis „Waakirchen/Schaftlach“ einen Computerraum in der Grundschule Waakirchen mit einem Internet Anschluss ausgestattet. Das Projekt ist in der Pilotphase und soll aufzeigen, wie einfach, risikofrei und kostengünstig, den Flüchtlingen zu ermöglichen, in den Unterbringungseinrichtungen Computer-Arbeitsplätze zu nutzen, um Online-Sprachkurse zu belegen, sich über ihre Rechte, Pflichten und das Geschehen im Deutschland und in der Heimat zu informieren und bei der Suche nach Jobs und Wohnungen die bekannten Online-Portale zu nutzen. Viele Kommunen haben diesen Bedarf bereits erkannt und Computerräume eingerichtet (Beispiele: Geretsried/Bad Tölz).

Der Computerraum wurde für die Asylbewerber eingerichtet, die im Tischtennisraum im Untergeschoss der Waakirchner Turnhalle temporär untergebracht sind.
Der Raum ist wie folgt konfiguriert:

  • 2 PCs mit Ubunto als Betriebssystem, 3 weitere PCs sind in Planung. Alle PCs sind Sachspenden.
  • Auf den PCs sind folgende Anwendungen installiert: Open Office und Chrome als Webbrowser. Die Anwendungen haben keine Lizenzkosten.
  • Der Internet Anschluss erfolgt über einen LTE Router und eine SIM Karte, beide kostenfrei von O2 / Telefonica Germany bereitgestellt. Der Anschlussinhaber ist Herr Abdmoulah, der die Störerhaftung in der Pilotphase übernimmt.
  • Die Bandbreite des Internet beträgt 7 MBit/s im Download und Upload Bereich.
  • Die Internetnutzung ist NUR auf eine vordefinierte Liste von Webseiten                 eingeschränkt (Whitelist), die der Zielsetzung des Projektes dienen.
  • Die Asylbewerber verfügen in der Regel über Smartphones mit PrePaid Karten für die persönliche Internetnutzung.
  • Die Verwaltung der Internet Zugänge und der Whitelist übernimmt ein IP Fire Router PC, ebenfalls gespendet.
  • Eine Schutzbox für den Router aus Holz wurde vom Asylberechtigten Mazen gebaut.
  • Alle Kabel wurden von WegaTec Informationssysteme GmbH gespendet.

Mit welchen Kosten ?
Die Beschaffungskosten belaufen sich auf unglaubliche 56 Euro (Ethernet Switch + Mehrfachsteckdose), da die Infrastruktur weitgehend gespendet wurde. Die laufenden Kosten für die ersten 3 Monate werden von O2 getragen. Danach ist mit etwa 20 Euro / Monat für eine ähnliche Leistung zu rechnen.

Welchen Mehrwert bietet der Computerraum?
Der Computerraum kann den Helfer und Asylbewerber dabei helfen:

  • Die Vorort Kurse mit Online-Kurse zu kombinieren. Gerade das Angebot der deutschen Welle ist empfehlenswert. Die Helfergruppe „Technik“ kann für jeden Asylbewerber einen Zugang zu Online Kurse anlegen, da in der Regel E-Mail Adressen benötigt werden.
  • Die Suche nach Wohnungen und Jobs nach Anerkennung des Asylverfahren zu unterstützen
  • Informationen von Behörden oder sonstige Quellen zu beschaffen
  • Nachrichten auf Deutsch in Fremdsprachen zu lesen
  • Übersetzungshilfe mit Text- und Tonausgabe.
  • Gesuche auf der Seite asyl-waakirchen.de zu schalten.
  • Und vor allem eine weitere Abwechslungsmöglichkeit zu schaffen

Wie kann eine weitere Webseite freigeschaltet werden ?
Sowohl Helfer als auch Asylbewerber werden ab nächste Woche über die Webseite:

  • Eine weitere Webseite für die Internetnutzung freischalten lassen
  • Einen Zugang für die Deutsche Welle (Deutschkurs) einrichten lassen
  • Eine neue Lizenzfreie Anwendungen installieren lassen
  • Ein Problem anmelden

Sie interessieren Sie sich für die technische Realisierung
Falls Sie Interesse haben, eine ähnliche Konfiguration aufzusetzen, können wir gerne alle Installationsmedien und ein Tutorial bereitstellen.
Bitte kontaktieren Sie uns unter: technik@asyl-waakirchen.de

IMG_2885
IMG_2884
IMG_2887
IMG_2886

Eure Technik-Abteilung.

EmailPrint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *